Wettbewerb

FORMEL1 IN DER SCHULE

Der Nordmetall Cup Formel 1 in der Schule ist ein multidisziplinärer, internationaler Technologie-

Wettbewerb. Dort machen Schüler der Altersklassen 11 bis 19 Jahren mit. Den Rennwagen muss

man an einem Computer entwickeln. Er muss ausgefräst und Design werden. Als Erstes nimmt man

an einer Regionalmeisterschaft teil. Wenn man dort unter den Top zwei ist, darf man zur Deutsche

Meisterschaft. Die besten dort dann werden Deutschland in der Weltmeisterschaft vertreten. Man

lernt dort neue Fähigkeiten und bekommt einen Einblick in den Bereichen: Produktion, Technologie

und Wissenschaft. Man lernt auch in einem Team zusammen zu arbeiten.

Das sind die Sponsoren die uns unterstützen

Team

Nazir Saado

Ressourcen

Als Ressourcenmanager hat Nazir die Aufgabe die wichtigsten Punkte in der Vorbereitung auf den Wettbewerb in einem Zeitstrahl festzuhalten. Außerdem hat sich Nazir darum gekümmert das uns Sponsoren finanziell und Materiell unterstützen.

Jonas Koerte

Teammanager

Als Teammanager hat Jonas die Aufgabe, sämtliche Arbeiten und Aufgaben im Team zu koordinieren und den Überblick darüber zu behalten. Außerdem sucht er nach Sponsoren die Unser Team im Wettbewerb finanziell unterstützen.

Sinan Kalac

Grafik und Webdesign

Sinan Aufgaben waren die grafische Aufbereitung des Portfolios sowie das schreiben und veröffentlichen der Website. Dazu habe ich Marvin Dabei geholfen die Präsentation zu strukturieren. Auch habe Ich das Logo entworfen.

Steffen Cornelius

Produktion

Steffen hat die Aufgabe den Teamstand zu Zeichnen. Außerdem zeichnete er für das Auto den Heck-Flügel und Spoiler. Seine Aufgabe in der Produktion ist es eventuelle Probleme zu überwachen und eine Lösung dafür zu finden.

Marvin Kofoet

Grafikdesgin

Marvin hat sich um die PowerPoint Präsentation gekümmert, die wir vor einer Juri vorstellen müssen. Außerdem hat er viele Texte für unsere Teamwebsite , Portfolio und Präsentation geschrieben.

Dominik Kroes

Konstruktion

Dominik ist der Technische Zeichner im Team. Er ist verantwortlich für die Formgebung, Stabilität und Aerodynamik des Autos. Außerdem achtet er darauf, dass das Auto die minimalen Maße und Gewicht hat.